Audi stellte die zweite Generation Q3 vor

Audi stellte die zweite Generation Q3 vor

29. Juli 2018 0 By Ľuboš Surovič

Der deutsche Automobilhersteller aus Ingolstadt stellt hier die zweite Generation des kleinsten SUV, Modell Q3 vor. Die Dimensionen sind gewachsen und das Design ist moderner. Wir können uns auch auf neue Elektronische- und Sicherheitssysteme freuen.

Was die Designseite angeht ist das neue Q3 dem kürzlich vorgestellten Audi Q8 ähnlich. Es betraft die Frontscheinwerfer, Frontmaske, Rückspiegel und Stoßstange. Alle diese Teile sehen sehr ähnlich aus. Auf der Rückseite können Sie sich ein Auspuff der in die Stoßstange integriert ist und auch ein veränderter Design von Scheinwerfer merken. Insgesamt wirkt das Design des neuen Q3 moderner und wirkt sportlicher. Neben dem Design ändert sich auch die Größe des Fahrzeuges und wie wir es bei Audi schon kennen ist es etwas gewachsen. Die Länge ist um 97mm länger (4 485mm), die Breite ist um 25mm länger (1 856mm) und auch der Radstand ist um 77 mm (2.680 mm) länger. Die Fahrzeughöhe ist 5 mm niedriger (1585 mm). Das Kofferraumvolumen beträgt 530-675 Liter. Es hängt von der Position des Rücksitzes ab. Die erste Generation hatte ein Volumen von 420 Litern gehabt. Unter der Haube befinden sich vier Vierzylindern mit Leistung von 150 bis 230 PS. Zum Auswahl haben wir bei diesem Modell von zwei Getrieben: ein sexstufiges Vollautomat und ein siebenstufiges DSG. Drei Versionen des Chassis werden ebenfalls verfügbar sein, und mit einem Zuschlag ist dieses Modell auch mit adaptiven Dämpfern erhältlich.

Im Inneren finden wir die neueste Version des MMI Multimedia Systems. In der Grundversion wird der 8,8″ Bildschirm und in den höheren Reihen der 10,25″ Bildschirm erhältlich. Eine Selbstverständlichkeit ist hier Android Auto, Apple CarPlay, Wi-Fi Hotspot, LTE und Google Earth Navigation. Das analoge Armaturenbrett wird durch ein virtuelles Cockpit ersetzt. In Grundausstattung wir es 10,25″ sein und für einen Zuzahlung kann es 12,3″ werden. Für ein gutes Audioerlebnis sorgt hier ein Bang & Olufsen Audiosystem mit einer Leistung von 680 Watt.

Das neue Fahrzeug bekommt auch moderne Assistenzsysteme, eine adaptive Geschwindigkeitsregelung und eine 360-Grad-Kamera. In der Grundausstattung erscheint auch das Kollisionsvermeidungssystem.

Das neue Fahrzeug wird in Ungarn produziert und der Verkauf wird im Oktober dieses Jahres beginnen.