McLaren stellte den neuen Elva vor, der keine Windschutzscheibe hat.

McLaren stellte den neuen Elva vor, der keine Windschutzscheibe hat.

13. November 2019 0 By Ľuboš Surovič

McLaren baut sein Angebot weiter aus. Der britische Autohersteller stellte ein brandneues Elva-Modell vor, das die Modelle Senna und Speedtail ergänzen wird. Warum der Name Elva? Denn der Name Elva bezieht sich auf einen McLaren-Rennwagen aus den 60er Jahren: McLaren-Elva M1A (Mk I), M1B (Mk II) und M1C (Mk III). Diese Fahrzeuge hatten keine Windschutzscheibe, sondern nur einen transparenten Schild.

This slideshow requires JavaScript.

Der neue McLaren baut auf Geschichte auf und hat auch keine Windschutzscheibe, sondern eine aktive Aerodynamik. Die Briten berechneten die Aerodynamik so, dass Fahrer und Beifahrer ohne Helm im Auto sitzen konnten. Zu diesem Zweck wurde das Active Air Management System (AAMS) entwickelt, mit dem die Luft mithilfe eines Moving-Element-Systems über den Kopf des Fahrers geleitet werden kann. Die Systemkonfiguration passt sich automatisch an die aktuelle Geschwindigkeit an. AAMS schaltet sich automatisch aus, wenn Sie langsam fahren. Gleichzeitig können Kunden, die nicht auf moderne Technik vertrauen, ein Auto mit einer normalen Windschutzscheibe bestellen.

Der Supercar ist auf einem Carbon-Monocoque aufgebaut und unter der Motorhaube befindet sich ein turbogeladener 4,0-Liter-8-Zylinder-Motor mit 815 PS und 850 Nm Drehmoment. Die Hinterräder werden über ein 7-Gang-Automatikgetriebe angetrieben. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km / h dauert weniger als drei Sekunden und bei 200 km / h schafft Elva dies in 6,7 Sekunden.

This slideshow requires JavaScript.

Elva wird über Optionen verfügen, die die Fahrzeuggeschwindigkeit wahrscheinlich nicht beeinflussen. Sie können personalisierte Etiketten aus 18 Karat Gold oder Platin bestellen. Reiche Kunden erhalten außerdem ein 24-Karat-Gold-Hitzeschild für den Motorraum.

McLaren plant, 399 Kopien von Elva anzufertigen. Der Grundpreis beträgt 1.425.000 GBP. Die Produktion soll erst Ende 2020 starten. Wir sind gespannt auf dieses Fahrzeug. Vielleicht können wir es versuchen.