Video: Test Hyundai i30 Fastnack N. Das beste Fahrzeug der Klasse.

Video: Test Hyundai i30 Fastnack N. Das beste Fahrzeug der Klasse.

26. April 2020 0 By Ľuboš Surovič

Hyundai i30 Fastback N wurde im Jahr 2018 als ein neues sportliches Auto in der Kategorie Fastback vorgestellt.

This slideshow requires JavaScript.

Das Design vom Fastback N wirkt sportlich. In der Front befindet sich ein sportliche Stoßstange mit einer roten Leiste. An der Seite stechen die 19 Zoll großen Reifen ins Auge, hinter den befinden sich rote Bremssättel mit der Aufschrift N. Die ganze seitliche Seite vom Fastback N wirkt sehr schön, der schönste in dieser Serie. Hinten beim Heck befindet sich ein schwarzer Spoiler, die Aufschrift i30 N und zwei Endrohre.

Der Innenraum ist ebenso sportlich. Im inneren findet man sportliche Sitze die mit Alcantara gepolstert sind. Die Sportsitze haben einen guten Seiten Halt und man sitzt sehr bequem in ihnen. Die Sitze sind elektrisch verstellbar. Auf dem Drei-Speichen Sportlenkrad befinden sich zwei Knöpfe für die Steuerung der Sportmodi.
Der Regime Custom bietet die Einstellung eines breiteren Fahrzeugs. Die Einstellung des Motors, des Getriebes, des Differenzialgetriebes aber auch die Einstellung des Klangs der Endrohren, ist für den sportlichen Regime. Man kann auch das Fahrgestell einstellen. Erfreulich ist auch die Anzeige von Überlastung und Zeit auf der Rennstrecke.

test Hyundai i30 Fastback N

Der Klang des Ns ist in dieser Klasse der Beste. Die Fehlzündungen liebe ich, doch kommen wir zu dem Fahren. Das Fahrzeug fährt sehr sportlich, durch den Frontantrieb schafft man, dass das Heck in der Kurve zum Driften kommt. Die Lenkung im Regime N ist sehr genau und spürbar. Der Fahrer hat so zu sagen einen direkten Kontakt mit der Straße, dies ist spürbar in der Lenkung. Die Bremsen vom Fahrzeug sind ausreichend, doch bei längerer Verwendung erhitzen sich die Bremsen. Ich muss das Schaltgetriebe loben. Die Gänge haben kurze Gänge zum hoch oder runter Schalten und das Schalten des Fahrzeugs ist spürbar.
Die Leistung von 275 PS ist ausreichend und der Motor bietet einen aggressiven Leistungsbeginn. Der Passagier denkt emotional, dass N eine höhere Leistung hat. Ich muss auch das selbstsperrende Differential E-LSD loben, das beim Verlassen von Kurven gut funktioniert.
Der Hyundai i30 Fastback N ist ein Auto, durch das der Fahrer die Fahrt erlebt. Es muss nicht das schnellst Auto sein, aber es ist eine Auto, in dem der Fahrer jeden einzelnen Gang, jeden Stein auf der Straße spürt und vor allem die Fahrt genießt. Hyundai ist zu Autoliebhabern zurückgekehrt, die von einem Fahrer und nicht von einem Computer gefahren wird.

Schade, dass Hyundai Schweiz nicht mit uns zusammenarbeitet und nicht auf unsere Nachrichten reagieren. Wir mussten uns das Auto im Ausland mieten.