Video: Testen Sie die Maserati Levante Trofeo. Wie fährt man einen SUV von Maserati mit einem Ferrari-Motor?

Video: Testen Sie die Maserati Levante Trofeo. Wie fährt man einen SUV von Maserati mit einem Ferrari-Motor?

26. April 2020 0 By Ľuboš Surovič

Maserati Levante S hat uns im Jahr 2017 gezeigt, dass es das beste sportliche SUV auf dem Markt ist. Wird der Levante Trofeo der mit einem Ferrari Motor und einer Leistung von 580 PS auch so gut sein? Das werden wir in diesen Test herausfinden.

This slideshow requires JavaScript.

Das Disagien vom Maserati Levante Trofeo ist aggressiv, sportlich aber auch aristokratisch. Vorne bei der Front befindet sich eine breite Stoßstange und ein großer Dreizack. Im unteren Bereich sind drei Sauglöcher. Der an Blick auf die Front erweckt die Angst.

Von der Seite schaut der Levante Trofeo auch aggressiv aus. Eine lange Motorhaube, große Reifen und gelbe Bremssättel auf den Bremsen, zeig ihn als einen sportlichen Charakter.

Hinten beim Heck befindet sich ein sportlicher Spoiler und vier Endrohre. Ich muss die Auspuffanlage bemängle, den die ist noch nicht fertig gestellt. Für so viel Geld möchte ich eine erst klassige Qualität haben.

This slideshow requires JavaScript.

Im Innenraum befinden sich erstklassige und qualitative Materialien. Das verwendete Leder und Alcantara sind qualitativ. Die Sitze sind sehr bequem fürs lange Fahren und bei der sportlichen Fahrt halten die Sitze den Fahrer gut fest. Ich muss das Multimedia System kritisieren, den es ist nicht schön und es eignet sich nicht für diese Klasse.

Hinter dem Fahrersitz und Beifahrersitz ist genügen Platz für zwei weitere Passagiere. Im hinteren Bereich gibt es noch 2 USB-Anschlüsse und eine Steckdose mit 12V zur Verfügung.

This slideshow requires JavaScript.

Maserati Levante Trofeo ist ein sportliches SUV, aber es ist auch für den täglichen Gebrauch geeignet. Trotz der großen Räder Filter das Fahrgestell die Ungleichheiten der Straße sehr gut, im Komfort Modus ist die Steuerung des Autos angenehm und leicht. Die Reaktion des Gaspedals ist komfortabel und das Getriebe schaltet sehr sanft. Für die Frauen könnte es ein Problem beim Einparken geben, den Levante ist ein großes Auto, aber dafür gibt es eine gute 360-Grad-Kamera.

Ein Motor Ferrari, brutale Leistung mit 580 PS und die Marke Maserati. Diese Parameter zeigen bereits an, das Levante Trofeo ein ausgezeichnetes Sport-SUV sein wird. Genau aus diesen Grund haben wir den Sport-SUV auf die Rennstrecke gebracht.

Ich muss gleich am Anfang sagen, dass Levante Trofeo sich gut Fährt trotz des hohen Gewichts. Die Lenkung des Autos ist auf dem Corsa Modus sehr steif, scharf und genau. Die Reaktion des Gaspedals ist brutal scharf und das Getriebe schaltet ruckartig. Ich fühle mich plötzlich nicht mehr in einem SUV sondern in einem Rennspecial. Der Motor heult rundherum in der Umgebung und ich genieße die hohe Geschwindigkeit. Beim Verlassen der Kurve ist Levante Trofeo leicht untersteuert, es reicht dann einfach ein wenig Gas zu geben und ich bekomme eine Drift, auch wenn das ESP eingeschaltet ist. JA! Die Elektronik erlaubt auch ein Drift. Wenn du eine burn out machen möchtest, dann reicht es einfach die Stabilisierung auszuschalten und Gas zu geben und deinen Zuschauer wird eine Show garantiert. Mit dem Maserati Levante Trofeo ist ein großer Spaß auf der Rennstrecke, aber auch auf der Autobahn. Bei der maximalen Schnelligkeit 288 km/h ist das Auto stabile und man kann es mit einer Hand lenken.

Die Bremsen des SUV schaffen das Auto auch bei einer hohen Geschwindigkeit zu stoppen, aber die Bremsen halten nicht lange aus. Nach drei Runden haben die Bremsen schon genug gehabt uns mussten auskühlen.